Ostpark

..in Arbeit…

Weitere Infos:


1898, Akte, Plan- und Kartensammlung, 1734
Grundrisse, Fundament und Schnitte Toilettenanlage und die Verlegung der Abwasserrohre beim Neubau der Halbbataillonskaserne in der Landshuter Straße (Originaltitel: Neubau der Halbbataillonskaserne)
Quelle: Bildstelle der Stadt Regensburg – 107-10.jpg, bearb. von Jakob Friedl
Quelle: Städtisches Archiv Regensburg, 1898, Akte, Plan- und Kartensammlung, 1734
Grundrisse, Fundament und Schnitte Toilettenanlage und die Verlegung der Abwasserrohre beim Neubau der Halbbataillonskaserne in der Landshuter Straße (Originaltitel: Neubau der Halbbataillonskaserne)
Bildquelle: Bildstelle der Stadt Regensburg – 107-27.jpg, Collage von Jakob Friedl
Vermutlich Ende der 50er Jahre, Bildquelle: Broschüre “Von der Kaserne zur Behörde” http://europabrunnendeckel.de/download/Kaserne_zur_Beh%C3%B6rde_2009.pdf
1955 Planung des Gartenamts für einen Park an der Stelle der ehem. Von der Tann-Kaserne. (Unter einem „Ostpark“ verstand man zu diesem Zeitpunkt noch einen geplanten Park auf dem Areal des Pürkelguts.) Die Stadt konnte 1957 einen Erbpachtvertrag für den ehem. Exerzierplatz abschließen und begann 1958 an dieser Stelle mit der Begrünung des Ostparks. Bildquelle: Städtisches Archiv Regensburg, Grünanlage im Osten der Stadt, 1955–1957, Akte: ZR 3, 5940

Beschlussvorlage Gegenstand: Aufwertung des Ostparks – Maßnahmenbeschluss 06.07.2021 <HIER>, Gartenamt, Mai 2021
Fräsung Anfang Nov. 2021