Guericke Gallery

Hintergrundinfos Guericke-Gallery: Fotos, Maße, Lage, Umgebung, Stadtentwicklung, Begründung, Antrag, Nutzungsvertrag: https://ribisl.org/guericke-gallery/

Um die Kulturbaustelle des im Dezember 2021 gegründeten Parkhaus e.V. im Ostpark kulturell und sozial vorzubereiten und eine Verbindung vom Ostpark in das Stadtviertel zu schaffen, betreibt der Fvfu-uüiUF.e.V. in unmittelbarere Nähe des Projektraums „Kaufladen für Erwachsene“ seit Februar 2022 die Guericke-Gallery.

In den mit Pressspanplatten verschraubten 19 Fensterkästen der Mauer zur ehemaligen Pionierkaserne wird 2022 monatlich eine neue Ausstellung tapeziert. 19 Kästen á 293 cm x 135 cm. Dafür stehen je 200 € vom Kulturreferat zur Verfügung. Die Technik bleibt den Künstler*innen überlassen. Der Fvfu-uüiUF.e.V. bemüht sich um Materialsponsoring.  Wir haben zudem einen leistungsfähigen DinA3 Drucker und einen DinA1 Plotter klargemacht, mit dem billiger als im Kopierladen gearbeitet werden kann. Atelierraum zur Vorbereitung steht im benachbarten “Kaufladen für Erwachsene” und im Ribisl-Haus im Minoritenweg 23 zur Verfügung. Die Guericke-Gallery kann auch genutzt werden um auf Ausstellungen, Aktionen und Projekte aufmerksam zu machen, die z.B. im Kaufladen auf der PLK, sonstwo oder im öffentlichen Raum stattfinden. Auch Kooperationen mit sozialen Einrichtungen sind denkbar. Beteiligt Euch! Die ersten Ausstellungen befinden sich bereits in Vorbereitung. Das Kasernenviertel bekommt monatlich eine Postwurfsendung (Auflage 2500 Stck.) mit dem Rahmenprogramm.

Die Ausstellungen in der Guericke-Gallery werden 2022 mit 1100 € durch die Kulturstiftung der REWAG unterstützt.

Täglich Helfer*innen und interessierte Künstler*innen gesucht! Email an: jakob@ribisl.org Tel: 0176 97 87 97 27

Guericke-Gallery-Programm 2022 mit Fotos und Dokumentationen der Workshops und Ausstellungen:

Mehr zu „Save the Queen 2022“ – Ausstellung von Korbinian Spießl bis mind. Mitte Juni: https://ribisl.org/save-the-queen-2022/

https://ribisl.org/vorgartenamt/

https://www.regensburg.de/wochengegenrassismus